Roulette – Spielen im Online-Casino

Roulette ist ein beliebtes Casinospiel, das es schon seit Jahrhunderten gibt. Vor allem in Online-Casinos erfreut sich das Spiel nun großer Freude. Immer mehr Spieler entscheiden sich für das Spielen in Online-Casinos.

Wer beim Roulette Gewinne machen will, hat in diesen Online Casinos sicherlich die besten Chancen


TOP 3 CASINOS
1 Wildz Wildz Casino
JETZT SPIELEN
2 Betiton Betiton
JETZT SPIELEN
3 Royal-Vegas Royal Vegas
JETZT SPIELEN

Was ist Roulette?

Roulette ist ein Tischspiel und wurde im 18. Jahrhundert in Frankreich entwickelt. Seitdem hat es sich in Casinos auf der ganzen Welt verbreitet. In Deutschland ist Roulette inzwischen auch ein beliebtes Spiel und wir vermehrt in Online-Casinos gespielt. Es gibt viele Webseiten mit der Möglichkeit auf Deutsch zu spielen.

Ein Roulette-Spiel besteht aus einem sich drehenden Rad mit nummerierten Fächern und einer kleinen Kugel. Die Kugel wird auf das Rad geworfen wird. Die Spieler wetten darauf, wo die Kugel ihrer Meinung nach landen wird. Wer das Landen der Kugel richtig vorhersagt, gewinnt.

Wichtig: Roulette ist ein Glücksspiel, d. h. es gibt keine Möglichkeit, vorherzusagen, wo die Kugel landen wird.

Wie spielt man Roulette?

Roulette KugelRoulette Kugel

Die Grundregeln des Roulettes sind einfach. Ein Rad mit 36 Feldern wird gedreht, während eine Kugel in die entgegengesetzte Richtung rollt. Die Spieler wetten darauf, wo die Kugel landen wird. Es gibt unterschiedliche Wettmöglichkeiten, darunter zum Beispiel Wetten auf eine einzelne Zahl, auf eine Gruppe von Zahlen, auf eine Farbe oder auf eine gerade oder ungerade Zahl. Die Auszahlungen sind davon abhängig, wie wahrscheinlich die Wette ist. Eine Wette auf eine einzelne Zahl kann bspw. das 35-fache an Gewinn bringen, eine Wette auf eine Farbe zahlt nur 1:1 aus.

Das sind die wichtigsten Regeln:

  • Jeder Spieler platziert seinen Einsatz, indem man Chips auf dem Spielfeld platziert.
  • Nachdem alle Einsätze getätigt wurden, dreht der Croupier das Rad und wirft eine Kugel auf das Rad.
  • Die Kugel stoppt in einem Fach, wer auf diese Zahl gewettet hat, gewinnt. Die Auszahlung eines Gewinns hängt von den Quoten der Wette ab.
  • Verlorene Einsätze: Wenn die Kugel auf einer Zahl landet, die nicht dem Einsatz eines Spielers entspricht, verliert dieser Spieler seinen Einsatz. Der Dealer sammelt die Chips der verlorenen Einsätze ein und zahlt die gewonnenen Einsätze aus.

Ein Roulette-Spiel ist dann vorbei, wenn die Kugel in einem Fach gelandet ist und die Chips eingesammelt sind. Am Ende jeder Runde werden die Gewinne ausgezahlt.

Wie kann man beim Roulette gewinnen?

Die Gewinnchancen hängen von der Art des Einsatzes ab. Dabei sind die Auszahlungen für riskantere Einsätze höher sind.

Einige Spieler setzen auf wirksame Roulette-Strategien. Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Roulette-Strategien, bspw. Paroli, Martingale und die James Bond Strategie. Natürlich ist ein Gewinn aber immer zufällig, den der Ausgang eines Spiels kann nie vorhergesagt werden.

Welche Arten von Roulette gibt es?

Es gibt zwei Hauptarten von Roulette: Amerikanisches und europäisches Roulette.

Amerikanisches Roulette hat ein zusätzliches Fach. Es gibt eine Doppelnull, wenn die Kugel darauf landet, ist der Einsatz verloren. Letztlich hat das Casino damit einen größeren Hausvorteil. Europäisches Roulette hat nur eine einzelne Null, was die Gewinnchancen für Spieler erhöht.

Es gibt aber auch noch weitere Varianten des Spiels, zum Beispiel Mini-Roulette und Multi-Wheel-Roulette.

Beim Mini-Roulette hat das Rad nur 13 Felder, während beim Multi-Wheel-Roulette die Spieler auf mehrere Räder gleichzeitig setzen können.

Egal für welche Roulette-Variante man sich entscheidet, man sollte immer sein Budget im Auge behalten. Es ist wichtig, dass Sie immer nur mit Geld spielen, das sie sowieso übrighaben. Nutzen Sie Online-Casinos nicht als Einnahmequelle, sonst werden Sie vermutlich bitter enttäuscht. Spielen Sie also mit einem klaren Budget und platzieren Sie Ihre Einsätze dementsprechend.

Menu